Nicht das grosse Radio zählt, sondern die grossen Ideen

Warum Weltstars wie Kate Melua gut daran tun, kleinen Radiosendern wie WALTS WELT ein Interview zu geben.

Katie Melua tat es nicht aus Kalkül, sondern vielleicht einfach, weil sie mich als verlässlichen und fairen Interviewpartner kannte. Aber eigentlich war ihre Zusage zum Interview mit WALTS WELT völlig unvernünftig: Mein kleines Webradio kann mit den Hörerzahlen der grossen, konventionellen Radiostationen nicht mithalten.

Während Gölä und DJ Bobo brav ihre Interviews auf den gewohnten Kanälen absolvierten, sagte Katie Melua einem kleinen Piratenradio zu. Ihre Zusage zeigt, dass heute nicht mehr die grossen Marken zählen, sondern die grossen Ideen.

Jeder Marketing-Experte würde mir wohl zustimmen: Die Reichweite, die das Interview bis heute erreicht hat, überragen ein Interview, das sie bei SRF 1 oder anderen Radiostationen gab, bei weitem.

Von Gölä und DJ Bobo las man in letzter Zeit nichts Aufregendes, von Katie Melua schon.

Dieses Lehrbeispiel für moderne Kommunikation zeigt: Nicht der Kanal des Radios ist entscheidend. Entscheidend ist, welche Reaktionen im Netz und später in den gedruckten Medien durch das Interview ausgelöst werden.

Das Katie Melua-Interview auf einem vermeintlich kleinen Webradio ist ein Lehrstück in moderner Kommunikation.

Die Reaktionen auf das Interview hatten es nämlich in sich: Zuerst berichtete persönlich.com über mein Webradio und mein Interview mit Katie Melua. Die Videos der Schweizer Kurdirektoren mit mehr oder weniger originellen Einladungen an Katie Melua führten zu Medienberichten in der Luzerner Zeitung, Bündner Tagblatt und 20 Minuten.

Die Tourismus-Destinationen Arosa Lenzerheide, Davos Klosters, Engelberg Titlis und Toggenburg gelangten mit ihren Videos nicht nur an Katie Melua, sondern konnten sich als sympathische, gastfreundliche und weltoffene Menschen einem grossen Publikum präsentieren.

Katie Melua hat also alles richtig gemacht, als sie vernünftig gesehen unvernünftig WALTS WELT die Zusage zum Interview gab.

Share Button

Kommentar verfassen